26.04.2017: Kommunen und Innogy vergeben Klimaschutzpreis

Ob die energiesparende Heizung für das Vereinsheim oder das Artenschutzprojekt für Tiere – vielfältige Ideen und Maßnahmen zeichnet der Klimaschutzpreis von Innogy aus. Bürgerinnen und Bürger, Firmen, Institutionen und Vereinekönnen sich ab sofort mit ihren Umweltschutzprojekten bewerben. Die drei besten Projekte werden mit jeweils 5.000 Euro prämiert.

Klimaschutzpreis zeichnet beispielhafte Projekte aus

“Beim Klimaschutzpreis geht es darum, Eigeninitiative zu zeigen und gemeinsam aktiv zu werden”, erklärt Christoph Marx, Leiter Kommunales Partnermanagement bei Innogy. Die eingereichten Aktivitäten könnten noch in der Planung, gerade in der Umsetzung oder bereits abgeschlossen sein. Wichtig sei, dass sie den Umwelt- und Klimaschutz in einer Stadt oder Gemeinde voranbringen. Im vergangenen Jahr haben zum Beispiel die Umwelt AG des Otto-Pankok-Gymnasiums in Essen mit ihrem Projekt “Was kostet die Jeans?” und die Lehmener Razejungen mit ihrem Vorhaben “Lavendel- und Naturkräuterfelsterrassen” (Foto) gewonnen.

Was es zu gewinnen gibt

Seit 2009 würdigt der Klimaschutzpreis regelmäßig gute Ideen und vorbildliche Aktionen aus dem lokalen und regionalen Umfeld und bringt sie damit in die Öffentlichkeit. Insgesamt wurden bereits mehr als 4.000 Projekte ausgezeichnet. Der Klimaschutzpreis wird in den Städten und Gemeinden jährlich ausgelobt und ist je nach Größe der Kommune mit bis zu 5.000 Euro dotiert. Welche Projekte gefördert werden, entscheidet eine Jury. Ein wichtiges Kriterium ist zum Beispiel, dass das Projekt dem Allgemeinwohl dient. Das Besondere an dem Wettbewerb: Keiner der Bewerberinnen und Bewerber geht leer aus. Wenn sie nicht einen der ersten drei Plätze erreichen, erhalten sie einen Sachpreis. Eine Bewerbung lohnt sich also in jedem Fall.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 4.0/5 (1 vote cast)
4.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: