03.09.2015: Luuma präsentiert Scheitholzkessel

Wer nach einem kompakten Scheitholzkessel sucht, der kann bei Luuma innovative Energien fündig werden. Die Anlagen der SH-Serie finden mit einer Breite von 54 Zentimetern einen Platz auch in kleinen Heizräumen.

Luuma-Kessel arbeiten nach dem Holzvergaser-Prinzip

Die SH-Geräte können mit Längen bis 53 Zentimeter abbrennen. Luuma bietet sie mit Leistungen von 18 und 27 Kilowatt an. Beide Modelle kommen mit einem 130-Millimeter-Abgasanschluss zurecht. Die vollständig wasserumspülten Kessel arbeiten im Holzvergaser-Prinzip. Ein drehzahlgeregeltes Saugzuggebläse sorgt für optimale Verbrennungsbedingungen. Im Zusammenspiel mit einer Anti-Rauch-Schikane und der von vorne zu bedienenden Zugklappe, wird der Austritt von Rauch- und Schwelgasen beim An- und Nachschüren wirksam verhindert. Die Konstruktion der Kessel ist so gewählt, dass die Verbrennungsluft vorgewärmt wird, was die Verbrennungsqualität verbessert.

Einfach zu reinigen

Mit einer mechanischen Vorrichtung lassen sich die Rauchgaszüge von Ablagerungen reinigen. Die Asche kann dann komfortabel mit wenigen Handgriffen von vorne in die integrierte Aschelade gekehrt werden. Luuma liefert die Geräte der SH-Serie mit Sicherheitsgruppe, thermischer Ablaufsicherung sowie mit der integrierten Regelungstechnik. Sie ist in der Basic-Variante zum Betrieb von Kessel und Pufferspeicher oder in der Comfort-Version mit den zusätzlichen Steuerungsmöglichkeiten für Heizkreise und für eine Solarwärmeanlage erhältlich. Die einfach zu demontierenden Verkleidung, eine clevere Standfußanordnung und eine Transportöse erleichtern den Transport zum Heizraum. Die Luuma-Scheitholzkessel bekommen die Förderung des Marktanreizprogramms.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: