31.10.2017: Projekt Wood Stoves 2020 entwickelt saubere Kaminöfen

Um kleine Holzöfen in punkto Abgas- und Feinstaubemissionen sowie Effizienz zu verbessern, haben Partner aus Dänemark, Deutschland, Österreich und Schweden im Projekt ‚Wood Stoves 2020‘ zusammengearbeitet. Im kommenden Jahr soll unter anderem ein hocheffizienter Low-Emission-Kaminofen mit integriertem Wärmespeicher auf den Markt kommen.

Wood Stoves 2020 verbessert Luftzufuhr

Geöffnete Lüftungsklappen können beispielsweise dazu führen, dass ein Ofen unnötig Wärme verliert. Schließt eine Betreiberin oder ein Betreiber  die Luftzufuhr während des Heizbetriebs hingegen zu früh, kann das zu hohen Emissionen führen. Das zeigen Arbeiten am Technologie- und Förderzentrum (TFZ) in Straubing. Zusammen mit Kutzner + Weber hat die wissenschaftliche Einrichtung deshalb im Projekt Wood Stoves 2020 selbst schließende Klappen im Zuluftkanal entwickelt. Sie können jährlich bis zu einem halben Kubikmeter Holz sparen. Noch wirksamer ist es, wenn solche Luftklappen zudem die Luftsteuerung übernehmen. Der Ofenhersteller Rika und das Ingenieurbüro Bios aus Österreich entwarfen für Wood Stoves 2020 eine vollautomatische Steuerung der Luftzufuhr.

Wärmespeicher nutzt Phasenwechselmaterialien

Die Effizienz noch weiter steigern konnten Rika und Bios mit Hilfe eines neu entwickelten Wärmespeichers. Sie setzten dazu auf sogenannte Phasenwechselmaterialien, auch “phase change material” oder PCM genannt. PCM speichern mit der Änderung ihres Aggregatzustandes, zum Beispiel von fest zu flüssig, große Mengen Wärme und geben sie zeitverzögert wieder ab. Ihr Einsatz für  Einzelraumfeuerungen ist neu. Rika und BIOS konnten im Projekt Wood Stoves 2020 erfolgreich den Prototypen eines Low-Emission-Kaminofens mit einem integrierten PCM-Speicher bauen. Sein Wirkungsgrad liegt bei über 90 Prozent, während gute Anlagen derzeit im Schnitt nur 82 Prozent erreichen. Der Ofen soll 2018 in Serienproduktion gehen.

Der englischsprachige Abschlussbericht von Wood Stoves 2020 die Ergebnisse zusammenfassende Leitfäden stehen auf der Seite des Verbundprojektkoordinators TFZ unter www.tfz.bayern.de/en/162907/index.php zur Verfügung.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: