29.04.2015: HDG stellt neue Schichtspeicher vor

Mit dem neuen Modul-Schichtspeicher rundet der niederbayerische Holzkesselhersteller HDG Bavaria sein Produktprogramm ab. Die Kombination aus Holzheizkessel und Wärmespeicher bietet den Vorteil, dass der Wärmerzeuger weniger häufig starten muss und somit den Brennstoff mit weniger Emissionen verheizt. 

Speicher spart Platz

In die Speicher MS und MS-R wird der Heizungsrücklauf über eine Schichteinrichtung in die der Dichte entsprechenden Ebene geleitet. Sie bieten die Möglichkeit, bis zu zwei Heizkreisgruppen inklusive Verteilerbalken und eine Frischwasserstation anbauen zu können. Die einzelnen Module lassen sich direkt an den Speichern befestigen. Das spart Platz und verringert Wärmeverluste. “Vor allem in Neubauten ist der Platzbedarf ein entscheidendes Kriterium”, sagt HDG-Produktmanager Florian Mittermeier. Ein weiterer Vorteil ergäbe sich, weil der Montageaufwand durch die interne Verrohrung der Speicher auf ein Minimum reduziert werde. Der MS-R ist mit einem Glattrohrwärmetauscher ausgestattet, über den er sich mit Solarwärme beladen lässt.

Staat fördert Speicher

Die beiden Speichermodelle besitzen eine zylindrische Form und sind aus 2,5 Millimeter starkem Stahlblech gefertigt. Die Dämmung besteht aus einem 100 Millimeter dicken Faservlies. Außerdem liefert HDG Dämmkappen für die Anschlüsse. Durch die vielfältigen Anschlussmöglichkeiten und die spezielle Auslegung des Speichers für die optimale Anordnung der Fühler sind die Schichtspeicher laut HDG für viele Anwendungsbereiche geeignet. Der Bund fördert den Einbau eines Pufferspeichers über das Marktanreizprogramm mit einem zusätzlichen Bonus.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: