23.05.2014: Öfen vor Baujahr 1975 müssen ausgetauscht werden

Ende des Jahres müssen in Deutschland alle alten Feuerstätten mit Baujahr vor 1975 stillgelegt werden, wenn sie die vorgegebenen Grenzwerte nicht erfüllen. Das schreibt die Verordnung zur Durchführung des Bundesimmissionsschutzgesetzes (BImSchV) vor. Daran erinnert der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik. Er rät den Besitzern von Kaminöfen, Kachelöfen und Heizkaminen, nicht bis zur letzten Minute zu warten – insbesondere, wenn das alte Gerät durch eine moderne Feuerstätte ersetzt werden soll.

Baujahr 1975 entscheidet über Modernisierung

Wer über einen Austausch seines älteren Geräts durch eine moderne Feuerstätte nachdenkt, wird im Sommer eher einen Termin bei Ofensetzern und Heizungsbauern für die Montage bekommen. Zudem sollte eine solche Modernisierungsmaßnahme laut HKI außerhalb der Heizsaison vorgenommen werden, da das Kaminfeuer für ein oder zwei Tage ausbleiben wird.

Der Austausch alter Feuerstellen hat zwei Vorteile: Eine immer weiter verbesserte Verbrennungstechnik hat dazu geführt, dass die Ofengeräte mit immer höheren Wirkungsgraden arbeiten und deutlich weniger Brennstoff verbrauchen. Sie entlasten nicht nur die Haushaltskasse, sondern tragen wegen ihrer geringen Emissionen maßgeblich zum Klimaschutz bei.

Broschüre informiert über das richtige Heizen mit Holz

Eine Informationsbroschüre zum richtigen Heizen mit Holz haben Vor diesem Hintergrund hat der HKI  zusammen mit der Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe herausgegeben. Sie informiert neben dem richtigen Vorgehen beim Anzünden über gängige Typen von Feuerstätten und gibt allen, die eine moderne Feuerstätte anschaffen oder einen alten Ofen austauschen möchten, wichtige Entscheidungshilfen. Die Broschüre können SIe unter www.richtigheizenmitholz.de herunterladen.

Die gesetzliche Regelung nimmt nicht gewerblich genutzte Herde und Backöfen, offene Kamine und Grundöfen aus. Auch Einzelraum-Feuerungsanlagen, die vor 1950 errichtet wurden oder die in Wohneinheiten betrieben werden, deren Wärmeversorgung ausschließlich über diese Anlagen erfolgt, sind nicht von der Verordnung betroffen.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 0.0/5 (0 votes cast)

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: