18.02.2015: Multi-Regelung SMR garantiert optimalen Abbrand

Einen hohen Komfort, weniger Brennstoff und längere Speicherwärme – das verspricht die neue Multi-Regelung SMR des Ofenherstellers Schmid aus Bissendorf im Landkreis Osnabrück. Bedienen lässt sie sich über eine Anzeige, das eine klare Menüstruktur mit selbsterklärenden Grafiken verbindet.

Multi-Regelung öffnet über Stellmotor die Luftzufuhr

Neben der SMR-Regeleinheit, die alle eingehenden Daten verarbeitet, zählt die Verbrennungsluftklappe zur Grundausstattung der neuen Regelung. Ein Stellmotor öffnet sie, sodass sich die Luftzufuhr ständig an den Ablauf der Verbrennung anpassen kann – ob maximal geöffnet während des Anheizens oder völlig geschlossen zur längeren Gluthaltung. Dazu misst ein Feuerraumfühler kontinuierlich die Heizgastemperatur.

SD-Karte speichert Anlagendaten

Die Regelung speichert alle Messwerte auf einer SD-Karte, sodass sich das Betriebsverhalten prüfen und bei Bedarf optimieren lässt. Durch regelmäßige Updates kann die Software auf den neuesten Stand gebracht werden. Auch die Auswertung für Lambdasonden der neuesten Bauart ist vorgesehen. Unterstützt der Kamin- oder Kachelofen die Zentralheizung, kann die SMR mit einem speziellen Modul den Pufferspeicher steuern. Wegen des den kompakten Aufbau lässt sich die SMR nach Firmenangaben praktisch überall problemlos einbinden.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: