08.12.2014: Online-Mehrwertrechner hilft beim Heizungswechsel

Der Umstieg auf eine Holzheizung hilft nicht nur dem Klima, sondern schont auch die Geldbörse: Der Österreichische Biomasse-Verband (ÖBV) liefert mit seinem Mehrwertrechner einen praktischen Überblick über die finanziellen Vorteile einer Holzheizung. Interessierte können mit ihm die Kosten für ein neues Heizsystem errechnen.

Heizkostenersparnis auswerten

Wer bereits umgestiegen ist, kann seine Heizkosten- und CO2-Ersparnis in den Jahren nach dem Wechsel auswerten lassen. Der Mehrwertrechner ist in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Erneuerbare Energie (AEE) entstanden und soll einen einfach zu berechnenden und unabhängigen Vollkostenvergleich verschiedener Energieträger ermöglichen. “Herkömmliche standardisierte Heizkostenvergleiche haben einen großen Nachteil: Sie haben nur eine sehr begrenzte Aussagekraft für Einzelprojekte”, sagt Horst Jauschnegg, Vorsitzender des Österreichischen Biomasse-Verbandes (ÖBV). Mit dem neuen Mehrwertrechner würden sich die Berechnungsgrundlagen dagegen individuell anpassen und verschiedene Heizsysteme auf diese Weise objektiv vergleichen lassen.

Ergebnis schon nach vier Eingaben

Der Mehrwertrechner ist ein praktisches Werkzeug für Verbraucherinnen und Verbraucher sowie für Fachleute. Parameter wie Investitionen, laufende Kosten und Einsparungen für verschiedene biogene und fossile Heizungen lassen sich rasch und unkompliziert vergleichen. In wenigen Schritten erhält der Nutzer eine Vollkostenberechnung. Wann sich ein Umstieg auf eine neue Heizung lohnt, ist nach vier Angaben – aktuelle Heizung, Wärmeabgabesystem, Alter der Heizanlage, benötigte Brennstoffmenge – schnell ermittelt. Alle Kenndaten, die der Berechnung zu Grunde liegen – wie zum Beispiel Energiepreise – können variabel angepasst werden. Als erste Übersicht erhält man eine Gewinnkurve über eine Nutzungsdauer von 15 Jahren. Sie zeigt, ob beziehungsweise ab wann sich das neue Heizsystem verglichen mit dem alten rechnet. Außerdem erhalten die Nutzer einen direkten Kostenvergleich der zu erwartenden Investitionen sowie der Betriebs- und Verbrauchskosten der Heizsysteme.

Mehrwertrechner ersetzt keine persönliche Beratung

Der ÖBV weist darauf hin, dass ein Heizkostenvergleich keine individuelle sowie fachkundliche Planung und Beratung vor Ort ersetzen kann. Interessierte finden im Internet auf www.waermeausholz.at neben dem Mehrwertrechner auch Videos zur Wahl des richtigen Heizsystems, zum richtigen Einheizen oder zur Rolle von erneuerbarer Wärme aus Holz für Klimaschutz und Volkswirtschaft. Mit der geografischen Betriebssuche lassen sich rasch Biowärme-Fachbetriebe, Brennstoff- oder Technologielieferanten sowie Hafnerbetriebe in unmittelbarer Nähe finden. Anschauliche Infografiken und detaillierte Faktenblätter zum Herunterladen und Ausdrucken komplettieren das Angebot. Einen monatlichen Energieträgervergleich veröffentlicht der Verband monatlich unter www.biomasseverband.at.

Bewerten Sie diesen Beitrag

VN:F [1.9.22_1171]
Rating: 5.0/5 (1 vote cast)
5.051

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Sie haben Holz-News?

Senden Sie diese an info@i-like-wood.com


zur Navigation Sprache wählen: Home | Sitemap | Presse

Hauptmenü: